nail lounge

Das schöne an Nagellack ist - wir müssen uns nicht dauerhaft für nur eine Farbe entscheiden. Da das Auftragen und das Entfernen der Lacke so einfach ist, kann man seine Nagellackfarbe immer einfach seinem Style und seiner Laune anpassen. Und bei den neuesten Trendfarben ist für jeden etwas dabei.

Vorbereitung

Zuerst die Fingernägel 3 bis 4 Minuten in ein Wasserbad tauchen. Anschließend die Nagelhaut der einzelnen Finger mit einem Rosenholzstab sanft nach hinten schieben. Dies bereitet die Fingernägel ideal auf das Lackieren vor. Anschließend mit einem Feilblock (Buffer) die Nageloberfläche leicht aufrauhen. So lässt der sich der Nagellack leichter aufftragen und hält länger. Zusätzlich lassen sich so feine Rillen entfernen und die Nageloberfläche ist perfekt vorbereitet für die Maniküre. Dabei vorsichtig vorgehen und den Fingernagel nicht zu sehr anrauhen.

  1. Als Grundlage sollte man immer einen Base Coat verwenden. Dieser schützt die Fingernägel zum Einen vor Verfärbungen und sorgt zum Anderen dafür, dass der Nagellack besser hält und sich einfacher auftragen lässt. Hierfür eignet sich z.B. der La Manicure 2-in-1 Protect besonders gut, da dieser anschließend auch als Top Coat genutzt werden kann. Wichtig ist, den Base Coat bis zum Rand des Fingernagels hin aufzutragen.
  2. Ein Trend aus New York: Jeden Fingernagel in einer anderen Farbe lackieren. Hierfür einfach nach und nach verschiedenen Nuancen auf die Fingernägel auftragen. Miriam hat in diesem Fall für die rechte Hand Blau-/Grüntöne und für die linke Hand Rot-/Lilatöne aus der Color Riche Le Vernis Serie gewählt.
  3. Nachdem der Nagellack leicht angetrocknet ist, sollte man ihn für ein optimales Ergebnis immer mit einem Top Coat versiegeln. Auch hier eigne t sich z.B. der La Manicure 2-in-1 Protect, der schon vorab als Base Coat verwendet werden kann. Der Top Coat versiegelt die Farbe und lässt den Nagellack noch schöner glänzen. So hält das Ergebnis richtig lange und man erzielt rundum schöne Nägel.