Styling Bobfrisur / Beach Bob

Bobfrisur & Beachbob stylen: Tipps & Tutorial

Diese Tipps könnten Sie ebenfalls interessieren:

Dieses Video nochmal ansehen

Anleitung

Modernes Bobstyling - der Beachbob

  1. Tipp

    Bobfrisuren liegen gerade wieder voll im Trend. Neben den normalen, glatten Bobversionen gibt es auch modernere Stylingvarianten, wie zum Beispiel den lockig aufgelockerten Beachbob. Voraussetzung für das Styling sind natürlich in Bobform geschnittene Haare.

  2. Step 1 - Vorbereitung der Haare

    Für das Beachbobstyling die Haare waschen und mit einem Hitzeschutzspray, zum Beispiel mit dem Hitze Styling-Spray von Elnett, auf das Styling vorbereiten. Das Spray großzügig im Haar verteilen und anschließend einkämmen.

  3. Tipp

    Hitzesprays schützen das Haar vor Schädigung durch Föhnhitze, Glätteisen oder Lockenstab und übernehmen gleichzeitig die Funktion eines Schaumfestigers, um Halt und Definition in die spätere Frisur zu bringen.

  4. Step 2 - Haare föhnen

    Die Haare anschließend über eine Bürste föhnen. Wenn es einmal schnell gehen soll, die Haare einfach über Kopf mit einer Paddel Brush trocken föhnen. Das geht schnell und bringt trotzdem viel Volumen ins Haar.

  5. Step 3 - Haare mit dem Lockenstab bearbeiten

    Vor der Behandlung mit dem Lockenstab müssen die Haare abgeteilt werden. Dazu die Haare mit Haarklammern hochstecken und dann einzelne, jeweils circa zwei Zentimeter breite, Passées mit dem Lockenstab bearbeiten. Die Strähnen nacheinander in den Lockenstab wickeln und dabei darauf achten, die Strähnen nicht zu lange im Lockenstab zu halten, da die Haare sonst Schaden nehmen. Drei bis vier Sekunden pro Haarsträhne reichen völlig aus. So nach und nach das gesamte Haar eindrehen.

  6. Step 4 - Das Finish für den Beachbob

    Die fertig gelockten Haare nun über Kopf werfen und mit einem stabilisierenden Haarspray fixieren, zum Beispiel dem Elnett für dauerhaftes Volumen. Dabei während des Sprühens die Haare mit der Hand auflockern, um möglichst viel Volumen ins Haar zu zaubern. Kopf wieder nach oben nehmen, mit den Fingern letzte Details zurecht zupfen und fertig ist der lässig gestylte Beachbob als Alternative zum klassischen Bob.