Trend Magazin

Titelbild zum Artikel "Weekend Getaways"

Unsere 5 liebsten Weekend Getaways
in der Natur

Wenn der Sommerurlaub vorbei ist und der Geschmack von Salz auf der Zunge und Sand auf der Haut langsam verblasst, fallen viele in ein tiefes Loch. Doch gerade, wenn die nächste Reise noch weit entfernt und die Urlaubstage fast aufgebraucht sind, lohnt es sich auch mal vor der eigenen Haustür die Augen aufzuhalten. Meist nehmen wir es vor lauter Alltag gar nicht so wahr, aber Deutschland hat so viele schöne Ecken, die es wert sind erkundet zu werden. Einfach freitagabends ins Auto setzen und für ein (verlängertes) Wochenende aufbrechen. Wohin? Jana vom Blog Sonne und Wolken verrät euch fünf ihrer Lieblingsorte in Deutschland – von atemberaubenden Fjorden bis märchenhaften Wäldern.

#1 - Weiße Sandstrände auf Fischland-Darß-Zingst

Ein Ostseeurlaub bedeutet für mich ausgedehnte Spaziergänge am Strand, im Strandkorb liegen, Fischbrötchen essen, Fahrrad fahren und einfach mal an nichts denken. Und ich kann mir keinen schöneren Ort dafür vorstellen, als die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Die Strände sind herrlich weiß, dass Meer ist strahlend blau und noch dazu ist die Gegend nicht überlaufen, so dass sich selbst in der Hochsaison ein ruhiges Plätzchen findet.

Am schönsten ist es aber von September bis Anfang November, wenn sich etwa 12.000 Kraniche in den Feuchtgebieten der vorpommerschen Boddenlandschaft die notwendigen Energiereserven für den Weiterflug in den Süden anfressen. Wer mag, kann dann auf einem Ausflugsboot die Tiere bei ihrem Formationsflug gen Sonnenuntergang beobachten.

#2 - Märchenland Harz

Ein Wochenende im Harz ist nur etwas für Rentner? Absolut nicht, denn das Mittelgebirge mit seinen Klippen, Märchenwäldern und Talsperren ist voll im Kommen. Gerade für alle, die aus dem Norden Deutschlands kommen, ist der Harz die Anlaufstelle für alle Wanderfreunde und Mountainbiker, die eine Auszeit in der Natur genießen wollen. Und wenn dann noch die Harzer Schmalspurbahn schnaufend und dampfend um die Ecke kommt, fühlt man sich vollends in die Welt von Harry Potter und Hogwarts versetzt. Am schönsten ist die Landschaft im Herbst oder, wenn im Winter eine dicke Schneeschicht die Tannen bedeckt.

Noch ein Tipp für Abenteuerlustige: Seit Mai kann man an der Rappbodetalsperre über die längste Hängeseilbrücke der Welt spazieren - Wahnsinnsausblicke inklusive!

Das sind unsere Tipps für einen tollen Wochenendtrip:
1. Weiße Sandstrände auf Fischland-Darß-Zingst
2. Märchenland Harz
3. Bayerns Fjorde in Berchtesgaden
4. Das Steinhuder Meer
5. Wein und Wandern - ein Roadtrip an der Mosel

#3 - Bayerns Fjorde in Berchtesgaden

Nein, ein Geheimtipp ist der Königssee im Nationalpark Berchtesgaden wahrlich nicht. Aber andere Touristen hin oder her, wer einmal vom Malerwinkel die Aussicht auf den See genossen hat, ist von den „bayrischen Fjorden“ für immer verzaubert. Jedenfalls ging es mir so. Am besten nimmt man das Boot zur Halbinsel St. Bartholomä. Von dort aus führt ein leichter Wanderweg zum Hintersee, der nur zu Fuß erreichbar ist. Das ist natürlich nur eine von unzähligen Wanderungen, die man im Nationalpark unternehmen kann. Und auch die hübsche Festungsstadt Salzburg ist nur einen Katzensprung entfernt.

#4 - Das Steinhuder Meer

Der größte See Nordwestdeutschlands in der Nähe von Hannover war schon als Kind mein absolutes Lieblingsausflugsziel. Kein Wunder, denn ein Besuch bestand aus Fischbrötchen-Essen, Baden bei 27 Grad Wassertemperatur im Sommer und Fahrradabenteuern entlang seines Ufers. Denn der See ist so flach, dass er sich superschnell erwärmt und so erinnert das Baden eher an ein tropisches Meer als einen kalten deutschen See.

Eine komplette Umrundung des Sees mit dem Fahrrad, die rund 30 Kilometer misst und früher als Kind eine Tagestour war, ist heute locker in zwei Stunden zu schaffen. Noch dazu ohne Höhenunterschiede, denn die Landschaft rund um das Steinhuder Meer ist platt wie eine Flunder. Bei schönem Wetter sollte man aber unbedingt mehr Zeit einplanen für Badestops, Fischbrötchen und für zahlreiche Aussichtsplattformen, die es entlang des Sees gibt. In Steinhude kann man am besten übernachten und den Sonnenuntergang bei einem kühlen Getränk genießen - Urlaubsfeeling pur!

#5 - Wein und Wandern - ein Roadtrip an der Mosel

Herbstzeit ist Moselzeit. Denn dann sind die Weinreben, die sich zu beiden Seiten entlang des Ufers befinden, voll von saftigen Trauben. Aber man kann dort nicht nur Wein anschauen (und trinken), sondern auch wunderbar wandern und Fahrrad fahren. Wer es spektakulär mag kann über den Calmont Klettersteig auf den steilsten Weinberg Europas wandern. An der Mosel reit sich zwischen Koblenz und Trier ein hübsches Winzerdorf an das nächste - perfekt für einen kleinen Roadtrip. Anhalten wo es schön ist, bleiben wo es einem gefällt, mit Camper oder ohne - besser kann ein (verlängertes) Wochenende doch gar nicht sein, oder?

Noch ein kleiner Tipp: etwas oberhalb des Ortes Moselkern liegt die Burg Eltz, eine Märchenburg wie aus dem Bilderbuch. Wer die anderen Touristen meiden möchte, kommt am besten früh am Morgen, wenn die Tore noch geschlossen sind.

Hat euch die Reiselust gepackt? Dann findet ihr hier auch unsere Essentials, die bei einem Roadtrip nicht fehlen dürfen. Und unsere Haarpflege Lieblinge für ein Getaway im Grünen!

Flasche Botanicals Koriander Kur

Ingwer & Koriander Stärke-Serum

125 ml

Mehr erfahren & bewerten
Flasche Botanicals Koriander Shampoo

Ingwer & Koriander Stärkendes Shampoo

300 ml / 400 ml

Mehr erfahren & bewerten
Dose Botanicals Koriander Maske

Ingwer & Koriander Maske

200 ml

Mehr erfahren & bewerten
Tube Botanicals Koriander Spuelungsbalsam

Ingwer & Koriander Spülungsbalsam

150 ml / 200 ml

Mehr erfahren & bewerten

Ähnliche Artikel