Trend Magazin

Veganes Gemüse-Koriander-Curry

Für die Zubereitung dieses Curries benötigt ihr etwas mehr Zeit, dafür ist das Curry auch ein tolles Gericht, um es – oder die einzelnen Komponenten – in größeren Mengen vorzubereiten und einzufrieren. So habt ihr ein leckeres Gericht, wenn es einmal schnell gehen muss, das ihr ganz einfach mit frischem Gemüse und Reis aufwerten könnt.

Rezept

Fond (nur für asiatische Küche geeignet)

  • 200 g Knollensellerie
  • 2 Stangen Sellerie
  • 3-4 große Möhren
  • 1 Zwiebel
  • einige Stiele Koriander mit Wurzel
  • 10 Zitronenblätter
  • 3 Stangen Zitronengras
  • 1 Stück Galgant
  • 1 EL Salz
  • 2 l Wasser

Gemüse putzen, schälen, in grobe Stücke schneiden. Galgant schälen und in Scheiben schneiden, Blätter im Ganzen belassen, Zitronengras der Länge nach halbieren. In gesalzenen Wasser in einem großen Topf eine Stunde kochen lassen. Durch ein Haarsieb abgießen und das Gemüse gut ausdrücken. Es sollten 0,75 - 1 l Fond übriggeblieben sein.

Currypaste

  • 1 EL Koriandersamen
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 10-15 Pimentkörner, je nach Größe
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 Gewürznelken
  • ca. 30 g geschälten Ingwer
  • 3 Chillis, entkernt
  • 3 große Knoblauchzehen
  • 2 Zitronengräser
  • 1 geh. TL Salz
  • 2-3 EL Öl, je neutraler desto besser

Die Koriandersamen und den Kreuzkümmel ohne Fett in einer Pfanne anrösten, bis das leckere Aroma den Raum einnimmt. Aus den Zitronengrasstangen härtere Teile entfernen. Dann zusammen mit allen anderen Zutaten in einer Gewürzmühle zu einer feinen Paste verarbeiten. Wenn man nicht die ganze Paste verbraucht, kann man den Rest auch einige Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Gemüse

  • 1/2 Broccoli, in Röschen zerteilt
  • 1 Hand voll frischer Erbsen
  • 1 Hand Zuckerschoten
  • 200 g breite Bohnen
  • 200 g bunte Baby Auberginen
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • Salz

Die Erbsen in einer Schale beiseitestellen, sie müssen nicht vorgaren. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und beiseitestellen. Die Fäden der Bohnen ziehen und in Stücke schneiden. Baby Auberginen halbieren. Das Gemüse in Salzwasser 2-3 Minuten kochen, abgießen und abschrecken.

Basis

  • 750 ml Gemüsefond
  • je nach Jahreszeit 400-750 ml Kokosmilch - im Sommer nehme ich gerne etwas weniger Kokosmilch, an kalten Tagen etwas mehr
  • 400 g Datteltomaten (ich habe für dieses Mal grüne genommen für ein einheitliches Farbschema), halbiert
  • 5 Zitronenblätter
  • 1 Bund Koriander, Blätter abgezupft

Den Gemüsefond mit der Currypaste und den anderen Zutaten aufkochen und etwas reduzieren. Vielleicht erstmal einen Teil der Paste verwenden und je nach gewünschter Schärfe später etwas nachwürzen. Dann das leicht vorgegarte Gemüse, die Erbsen und die Hälfte der Korianderblätter hinzufügen und nochmals 2-3 Minuten zusammen köcheln lassen. Mit gehacktem oder gezupften Koriander, Frühlingszwiebeln und evtl. etwas Sesam servieren.

Bon Appetit!

Tube Botanicals Koriander Shampoo
1 2 3 4 5 (70)

Koriander Stärke-Kur Shampoo

400 ml

Mehr erfahren & bewerten
Dose Botanicals Koriander Maske
1 2 3 4 5 (41)

Koriander Stärke-Kur Maske

200 ml

Mehr erfahren & bewerten
Flasche Botanicals Koriander Kur
1 2 3 4 5 (62)

Koriander Stärke-Kur Kraft-Trank

125 ml

Mehr erfahren & bewerten
Tube Botanicals Koriander Spuelungsbalsam
1 2 3 4 5 (35)

Koriander Stärke-Kur Spülungsbalsam

200 ml

Mehr erfahren & bewerten

Botanicals Magazin Ähnliche Artikel