Strahlender Teint

Vorschaubild des Videos

Diese Tipps könnten Sie ebenfalls interessieren:

Dieses Video nochmal ansehen

Anleitung

Perfekt durch den Tag – mit einem strahlenden Teint

  1. Step 1 Natürliches Make-up – für einen strahlenden Teint

    Die Basis für ein natürliches Make-up ist der richtige Ton. Einfach die eigenen Pulsadern anschauen: Bläuliche Adern stehen für kühl, grünliche für warm und blau-grüne für neutral. Wichtig: Make-up nicht auf der Hand testen, sondern am Hals oder Dekolleté. Nur so wird deutlich, welcher Ton am besten verschmilzt. Nun das Make-up von innnen nach außen auftragen und gut verblenden, damit keine Ränder entstehen.

  2. Step 2 Concealer richtig auftragen – für einen strahlenden Blick

    Am besten einen Concealer wählen, der einen Ton heller ist als das Make-up. Einfach unter den Augen auftragen – für einen strahlenden Teint ohne Augenringe. Durch ein leichtes Tupfen verschmilzt der Concealer mit dem Make-up – alles wird schön gleichmäßig. Schatten an den Nasenflügeln sowie kleine Unregelmäßigkeiten lassen sich schnell korrigieren.

  3. Step 3 Puder nicht vergessen – für ein mattes Finish

    Besonders die T-Zone neigt dazu, zu glänzen. Deshalb einfach die Nase, Stirn und das Kinn leicht abpudern – für einen matten und gleichzeitig strahlenden Teint. Nicht zu viel Puder verwenden, damit der Teint natürlich bleibt.

  4. Step 4 Rouge richtig auftragen – für einen strahlenden Teint

    Im ersten Schritt die passende Nuance für den individuellen Hauttyp bestimmen: Braun für den dunkleren Typ, Peach oder Rosé für den helleren. Nun das Rouge einfach auf den Wangenknochen auftragen. Tipp: Beim Lächeln werden die Konturen der Wangenknochen besonders sichtbar. Das erleichtert das Auftragen. Rouge macht den Teint nicht nur strahlend, auch das Gesicht wirkt schmaler.

  5. Tipp

    Ein strahlender Teint ist die Basis für jeden individuellen Look – deshalb unbedingt Zeit nehmen und die einzelnen Schritte beachten.