Contouring Make-up– So geht‘s richtig

Vorschaubild des Videos

Diese Tipps könnten Sie ebenfalls interessieren:

Dieses Video nochmal ansehen

Anleitung

Wie Sie Ihr Gesicht richtig konturieren

  1. Step 1 Contouring Vorbereitung – Mit Concealer highlighten

    Zuerst mit einem highlightenden Concealer die Gesichtspartien aufhellen, die hervorstechen sollen. Den Concealer sorgfältig unter die Augen, auf dem Nasenrücken, auf der Stirn und am Kinn auftragen. Anschließend mit den Fingern sanft und gleichmäßig verblenden.

  2. Step 2 Schattierung und Verblendung

    Zwei verschiedene Make-up Töne verwenden: einen zum Verblenden, der genau zum eigenen Hautton passt und eine dunklere Nuance zum Schattieren. So treten schattierte Gesichtspartien optisch in den Hintergrund und lassen sich kaschieren.

  3. Step 3 Mit dunklem Contouring Make-up schattieren

    Im nächsten Schritt das dunklere Contouring Make-up unter den Wangenknochen auftragen – das Gesicht wird dadurch verschmälert. Anschließend an den Nasenflügeln wiederholen – die Nase wirkt optisch schmaler. Auch entlang des Haaransatzes das dunklere Contouring Make-up verwenden, um die Stirn zu verkleinern. Zuletzt die Kinnlinie schattieren, um der Gesichtsform eine weichere Kontur zu verleihen.

  4. Step 4 Highlighter und Schattierung gründlich verblenden

    Im letzten Schritt mit dem helleren Contouring Make-up Ton den Highlighter und die Schattierung gründlich ineinander verblenden, z.B. mit einem Schwamm, Pinsel oder den Fingern – bis keine Ränder mehr zu sehen sind. Fürs Finishing noch etwas Puder auftragen – und das Make-up ist fixiert.

  5. Step 5 Bronzer auftragen

    Goldene Reflexe lockern das Contouring etwas auf und setzen zusätzlich Akzente. Einfach auf den bereits schattierten Flächen etwas Bronzer auftragen und mit dem hellen Puder Reflexe auf die Highlights setzen – für ein besonders schimmerndes, leichtes Finish.