Haarfarben-Palette und Haarfarben-Beratung

Haarfarbe Palette und Haarfarben Beratung

Diese Tipps könnten Sie ebenfalls interessieren:

Dieses Video nochmal ansehen

Anleitung

Tipps zur Wahl der perfekten Haarfarbe und Erklärung des Colorations-Systems

  1. Step 1 - Die richtige Farbauswahl

    Eine neue Farbnuance kann die Haare so richtig zum Strahlen bringen. Die passende Farbauswahl spielt für das perfekte Endergebnis eine wichtige Rolle und dabei gibt es einiges zu beachten. Damit die neue Haarfarbe auch perfekt zur eigenen Hautfarbe passt, hier eine Empfehlung: Bei rötlicher Haut Braun- oder Blondtöne im natürlichen Bereich wählen, so wird ein sehr harmonisch Ergebnis erzielt. Helle und kühle Hauttöne können ein starkes und helles Blond tragen. Bei olivfarbener Haut passen am besten Brauntöne in verschiedenen Nuancen. Hier bitte beachten, dass die Coloration nicht zu viele Rotanteile enthält. Dunkler Teint harmoniert sehr schön mit Rot- oder Brauntönen und bei schwarzen Haaren ist ein Aschreflex sehr schön.

  2. Step 2 - Die erste Zahl - der Grundton

    Auf den Colorationspackungen stehen verschiedene Nummern. Die erste Zahl sagt aus wie hell oder dunkel die Farbe ist. Das ist der Grundton der Coloration und die Skala geht von 1 bis 10: je höher die Zahl, desto heller ist der Grundton, je niedriger, desto dunkler ist der Grundton. Das heißt eine 9 oder 10 ist ein helles Blond, eine 1 wäre ein schwarzer Grundton, dazwischen liegt die 5 - ein Braunton. Also ganz simpel: eine 1 ist ein schwarzer Ton, eine 5 ein brauner Ton und eine 9 oder 10 ist ein heller Blondton.

  3. Step 3 - Die zweite Zahl - der Modeton

    Die zweite Zahl ist ein Modeton, der den Grundton in verschiedene Richtungen unterstützt, der sogenannte Reflex. Es gibt eine Vielzahl toller Reflexe, mit denen man arbeiten kann. Es gibt kühle Reflexe wie z. B. die 1, die dem Haar eine aschige Note verleiht oder die 2, ein leuchtender Perlmutt-Reflex. Dann gibt es warme Reflexe wie die 3, ein warmer Gold-Reflex, die 4, ein feuriger Kupfer-Reflex oder die 5, ein strahlender Mahagoni-Reflex.

  4. Tipp

    Wer besonders intensive Rottöne bevorzugt, für den gibt es den neuen 7er Reflex von Préférence. Dieser ist besonders kräftig und strahlend. Einige Colorationen wie die Préférence 10.21 haben sogar noch eine dritte Nummer: zu dem Grundton und dem ersten Reflexton gesellt sich noch ein weiterer Ton. Bei der 10.21 kommt zu dem Perlmutt-Reflex noch ein Asch-Reflex hinzu. Der Aschton wirkt sehr schön auf blondem Haar und ergibt mit dem Perlmutt-Reflex ein wunderschönes Platin-Perlmutt-Blond. Je mehr Reflexe eine Farbe hat, desto modischer und individueller ist sie. Wenn ein einfacher, natürlicher Ton gewünscht ist, dann sollte nur ein Grundton gewählt werden.

  5. Step 4 - Das Farbsystem in der Praxis

    Und so funktioniert das Farbsystem in der Praxis: Bei braunem Haar wird mit einem dunklen Braunton mit tiefen Rot-Reflexen eine tolle, neue Farbe coloriert. Die P37 von Préférence Booster, ein dunkles Violett-Braun, ist dabei besonders geeignet. Das Farbergebnis nach dem Colorieren zeigt ein dunkles Violett-Braun und die Farbe ist wirklich gelungen - man kann deutlich den Glanz und die tollen Reflexe im Haar erkennen. Ganz wichtig: immer die eigenen Ausgangshaarfarbe beachten. Je dunkler die Haarfarbe, umso tiefer kommt sie heraus, umso heller die Haarfarbe, umso heller kommt sie heraus. Vom Ansatz bis in die Spitzen ist hier ein tolles, gleichmäßiges Farbergebnis mit sehr schönen Farbreflexen zu erkennen. Viel Spaß beim Colorieren!